top of page

Jagd vorbei ?




Neuigkeiten aus den Revieren!

Dieses Jahr ist stark geprägt von schrumpfenden Jagdgesellschaften während unseren Bewegungsjagden.

Nein, nicht zur Anmeldung und Durchführung vermissen wir unsere Teilnehmer, sondern beim Abschluss der Jagd nach den Treiben !

Nicht nur bei uns hat sich eine Unsitte eingebürgert, sondern auch anderswo:

Jagdteilnehmer müssen schnell weg, da sie noch andere Termine und Verpflichtungen haben!

Warum das nur im Ausnahmefall zu verzeihen ist?

Der Jagdleiter beginnt und beendet die Jagd. Deswegen auch die Jagdsignale, die eindeutig sind (Aufbruch zur Jagd, Jagd vorbei). Beim Jagdleiter laufen alle Informationen des Jagdtages zusammen, die nötig sind, um alle rechtlichen Verpflichtungen zu erfüllen. Er trägt die Verantwortung dafür, dass alle Teilnehmer gesund nach Hause kommen. Er muss all das verantworten, was am Jagdtag passiert und sich für alle Vorkommnisse nach außen hin rechtfertigen.

Aus diesem Grund müssen alle Jagdteilnehmer (Schütze, Treiber, Hundeführer, Funktionspersonal, etc.) bis zum Jagdsignal "Jagd vorbei - Halali" dem Jagdleiter zur Klärung offener Fragen zur Verfügung stehen!

Bitte sprecht darüber mit allen die ihr kennt, ich möchte gerne das Bewusstsein dafür schärfen, dass die Durchführung solcher Jagden weiterhin möglich bleibt....danke.


In diesem Sinne: Auf tolle Jagderlebnisse in den letzten Wochen der Saison! Waidmannsheil!

229 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Kommentar


Jürgen Jacoby
Jürgen Jacoby
10. Jan. 2023

Hallo Uli,

diese Geschichte soll man/Frau nicht verallgemeinern, weil noch viele andere Faktoren als keine Zeit, Geschäfte, Termine und Unternehmungen eine Rolle bei frühzeitiger Heimkehr spielen. Natürlich sollen sich die Leute ordnungsgemäß abmelden, wenn sie direkt nach dem Ende des Treibens die Jagd verlassen, aber es gibt in der heutigen Zeit viele Menschen, die nach der Jagd noch andere Verpflichtungen haben. Besonders während der Woche ist das der Fall. Die sind froh, wenn sie überhaupt an der Jagd teilnehmen können. Und wenn dann zwei Treiben veranstaltet werden, wovon ich persönlich als Hundeführer mehrerer Wachtel überhaupt nichts halte, wird der Zeitrahmen nach der Jagd immer noch kürzer. Und wenn dann die Hundesuche in die Dunkelheit geht, ist das einfach nicht…

Gefällt mir
bottom of page