Jagd.

Grundeigentum.

Gesellschaft.

Die Bewegungsjagdsaison steht in den Startlöchern.

Die Planungen laufen seit Monaten, viele Hundeführer sind schon längst für die komplette Saison ausgebucht.

Sichern Sie sich Ihre Termine.

Hier bei uns.

 

unsere 

LEISTUNGEN

 

unser 

ANSATZ

Was kann zeitgemäße Jagd leisten?

 

Oftmals wird Jagd als privates Vergnügen einer kleinen, priveligierten Gruppe von Menschen wahrgenommen und verstanden.

Richtig praktiziert, kann Jagd jedoch auch für die Gesellschaft einen erheblichen Nutzen mit sich bringen.

In unseren Kulturlandschaften, in denen Großprädatoren keine Rolle mehr spielen, bedarf es einer anderweitigen Kontrolle der Wildtierpopulationen.
Insbesondere, da überhöhte Schalenwildbestände dem berechtigten Nutzungsinteresse an Wald und Feld entgegenstehen.

Jagd bietet hierbei die einzigartige Chance, das Wild als natürliche Ressource nachhaltig zu nutzen und gleichzeitig die Beeinträchtigung von Land- und Forstwirtschaft auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

Eine existenzielle Gefährdung von Schalenwildpopulationen ist heutzugtage kein realistisches Szenario. Die Auswirkungen der Jagd sind schlicht zu gering.

Was Jagd hingegen leisten kann, ist eine temporäre Absenkung der Bestände, insbesondere in der verbisskritischen Zeit im Spätwinter. Ebenso einen Vergrämungseffekt an Schadensflächen.

“Zeitgemäße Jagd bedeutet, dass hierbei ein Trophäenkult ebenso einen Anachronismus darstellt, wie Besitzansprüche auf Wild. Wild ist grundsätzlich herrenlos.”

Gerade kommunale Waldeigentümer erkennen zunehmend, dass ihre Pachteinnahmen kaum die Schäden am öffentlichen Besitz sowie die Schadensverhütungskosten decken. Von enormen Zuwachsverlusten ganz zu schweigen…

Jagden mit hohen Feldwildschäden, die man in der Regel sofort wahrnimmt, stellen sich als kaum noch verpachtbar dar.
Oftmals resultiert hieraus eine Mischkonstellation, bei der auch weite Bejagungsrisiken beim Grundeigentümer verbleiben, auch wenn dieser keine Kontrolle mehr über die Jagdausübung inne hat.

All diese Umstände fordern Jäger und Grundeigentümer heraus.
Fordern sie insbesondere auf einer konzeptionellen Ebene, auf einer Ebene des betriebswirtschaftlichen Risikomanagements.
Auf dem Weg, diese Herausforderungen zu bewältigen, stehen wir an Ihrer Seite.

IHR KONTAKT

ZU UNS

Forsthaus Lindelbrunn

Lindelbrunn 2

Email: u.osterheld@jagdkonzept.de
Tel:  +49 - 6398 - 99 30 91

PRO JAGDKONZEPT WILDVERKAUFSSTELLE
 

Pro Jagdkonzept GmbH

Industriestraße 3

76870 Kandel

Telefon: 06398/993091

eMail: info@jagdkonzept.de

web: www.jagdkonzept.de